Ab dem 05. Dezember bin ich als Kammerdiener in der Operette "Der Zarewitsch" von Franz Lehár am Tiroler Landestheater zu sehen.
www.landestheater.at/produktion/der-zarewitsch/

 

Die Reise der Verlorenen

von Daniel Kehlmann

Die Irrfahrt der St. Louis kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs ist historisch verbürgt. Die 937 Passagiere, die Hitlerdeutschland entkommen wollten, hat es wirklich gegeben. Daniel Kehlmann bringt deren Schicksale in zeitübergreifender Fiktion auf die Bühne.

Mit dem Wissen um ihre Vergangenheit und ihre Zukunft erleben sie die Gegenwart im Ungewissen. Kuba verweigert die Einreise. Der Rest der Welt auch. Niemand will die Juden haben. Doch dann kommt Hoffnung auf. 

Ihnen kommt das bekannt vor? Ob Schiff oder Flüchtlingslager, ob Corona oder andere Krisen, es scheint so, dass immer wieder Menschen der Willkür Einzelner ausgesetzt sind. 

Regie Konrad Hochgruber 
Ausstattung Sieglinde Michaeler, Walter Granuzzo 
Lichtdesign X-FADE  
Premiere: 3. Oktober 2020 
9./11./16./17./18./23./24./25./26. Oktober 2020

+++ Zusatzermin: 20. Dezember 2020 +++ 

 



Endlich durfte wieder gedreht werden!!

 

Begonnen hat mein "Film-Herbst" als "Rohrmoser"  im Kinofilm "Märzengrund", der mir besonders am Herzen liegt, da ich ja die Theateruraufführung für den Stummen Schrei mit grandiosen Publikumserfolg inszenieren durfte. Regie führte Adrian Goiginger, der auch Felix Mitterers Theaterstück für den Film adaptiert hat. 

 

Weiter ging es als "Sachverständiger" in der "Stadtkomödie IBK" unter der Regie von Markus Engel und als "Isserwirt" in "1821 - History" in der Regie von Laila Monterey. 

 

Foto Metafilm / Paul Sprinz